Skip to content

Bundesvision Song Contest

Noch ein paar kurze Worte zum gestrigen Bundesvision Song Contest. Als gebürtiger Brandenburger sollte man vermutlich glücklich über den Sieg sein, aber nun ja ... bin leider nicht so der Mittelalterfan und auch der Song hat mich nicht vom Hocker gerissen. Aber, wenn ich dann solche Beiträge lese, ich zitiere:
Und was ehemalige Ostblockrepubliken beim echten Grand Prix schaffen, ist für die neuen Bundesländer eine leichte Übung - die statten nämlich mit Liebe ihre Nachbarn punktemäßig aus.
Oh je, Wahlkampf in Hessen ist vorbei, da braucht man wohl neue Themen? Passiert denn sonst nichts auf der Welt? Übrigens, Subway to Sally hätten auch ohne die Stimmen aus den "neuen Bundesländern" gewonnen. Na, dann wäre wieder alles in Ordnung.

Ach ja, warum eigentlich Donnerstag?

Nebentätigkeiten

Da unsere Politiker ab und zu ein wenig Freizeit genießen dürfen, nutzen viele diese kostbaren Stunden der Ruhe für ein paar Nebentätigkeiten! Seit gestern gibt es ein Gerichtsurteil wonach sie diese kleinen Einkünfte offen legen müssen. Damit das Ganze aber nicht zu privat wird, hat man kurzerhand eine Art 3 Stufen-System eingeführt!

Stufe 1 - 1.000 und 3.500 Euro
Stufe 2 - 3.500 bis 7.000 Euro
Stufe 3 - mehr als 7.000 Euro im Monat

Einfach herrlich diese Transparenz und Nähe zum Volk! Also wer jetzt noch böses über unsere Politiker denkt, der hat vermutlich recht! Ich kann mich noch erinnern, was ich alles beim Arbeitsamt ausfüllen und anzugeben hatte. Da wäre so ein 3 Stufen System auch echt super gewesen! :-P

Streikland

So, nach Telekomstreik und Bahnstreik folgen nun die Streiks im Textil-Einzelhandel! Na Super! Was kommt als nächstes? Dönerbuden? MCDonalds Filialen? Polizei? Ach nee, hatten wir ja schon! Bundesregierung? Halt, arbeiten die überhaupt? Kindergärten? Ach stimmt, wir haben keine! Mmmh, so langsam wird es verdammt schwierig!