Skip to content

Hänsel @ Gretel

Dieser wunderbare Kurzfilm stammt aus dem Jahr 2007 und war ein Teil der "The Trash Trilogy". In den knapp acht Minuten laufen die Hauptdarsteller zu Höchstleistungen auf und die Spannung ist kaum auszuhalten. Neben dem brillant agierenden Rodrigo González verblasst selbst ein Jan Plewka.

Zwei miese Ganoven ziehen am Hamburger Hafen einen Deal durch. Doch Hänsel und Gretel machen ihnen einen Strich durch die Rechnung: sie haben bekanntlich die Hexe überlebt und lehren nun den Killern das Fürchten. Frei nach dem Motto: Köpfe werden rollen...
YouTube DirektGrimm, via mindsdelight.de

Wigald, der vergessene Sohn

I feel like a blind man with a color TV, Everything's fine but I just can't see
Too much of a strain to eat three meals a day, Wherever I'm going I'm loosing my way
I'm so tired, I'm so sad, I'm so tired, I'm almost dead. [Element of Crime]
Tja. so ist das manchmal im Leben. Was man auch macht, irgendwie kommt immer etwas dazwischen ... sogar beim Selbstmordversuch. Siehe Wigald! Ein wunderbarer Kurzfilm von Timon Modersohn mit Tom Schilling in der Hauptrolle. Anschauen!


via stylespion.de

Chatter

Erinnert sich noch jemand an Chatroulette? Nein? Nicht so schlimm, denn nach diesem Kurzfilm will das sowieso keiner mehr machen ...


Vimeo DirektChatter, Offizielle Seite, via misterhonk.de

Alice im Niemandsland

Das nenne ich mal einen Kurzfilm, wobei er mit 33 Minuten einer der längeren unter den Kurzen ist. Egal, denn mit Nora Tschirner und Christian Ulmen hat Robin Polak zwei Schwergewichte des Deutschen Films vor die Kamera bekommen. Durchaus sehenswert.
Alice (Nora Tschirner) reist ihrem Freund Nico (Friedrich Mücke), der sich zuletzt von der deutsch-polnischen Grenze gemeldet hat nach. Doch statt ihn zu finden wird Alice beraubt und steht nun ratlos im Regen. Völlig durchnässt wird sie von einem Taxifahrer „gerettet".
Taxifahrer Frank (Christian Ulmen) glaubt, dass Alice eine Illegale von drüben ist. Dass er in der Grenzregion keine verdächtigen Personen mitnehmen darf, macht die Liebesmission umso prickelnder. Doch Franks tollpatschige Annäherungsversuche sind Alice nicht geheuer, also steigt sie aus und irrt weiter im Niemandsland herum. Ähnlich wie Nico, der dort mit seiner Videokamera den Flüchtlingen nachstellt, den echten Grenzgängern. Sie verkörpern in seinen Augen die unbegrenzte Freiheit, die er selbst vermisst. Allerdings wollen sie lieber unerkannt bleiben, anonym. Als Nico sie filmen will, wird er niedergeschlagen. Ende der Illusion.
Mit den Verhältnissen im Niemandsland konfrontiert, stoßen unsere Helden an ihre eigenen Grenzen. Plötzlich wird alles in Frage gestellt und alles möglich -- auch Vergewaltigung, Mord und Totschlag... Ein tragisch-komischer Trip an die Ostgrenze. Ein Eastern.

Vimeo DirektAlice, via testspiel.de

Moments

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch. Franz Grillparzer
Das dachten sich wohl auch Everynone, die einige von diesen Momenten eingefangen und daraus dieses schöne Video gemacht haben. Sehr sehenswert.


Vimeo DirektMoments, via whudat.de

One Night Stand

Das Leben schreibt doch die schönsten Geschichten, allerdings nicht immer.


Vimeo DirektOneNightStand, via electru.de

Your Lucky Day

Ach ja, und alles fing so harmlos an ... bis ... ja bis zum Lottogewinn. Und plötzlich wird der kleine Laden zum Tatort. Was demzufolge heißt, das durchaus ein bisschen Blut über den Monitor spritzen könnte. Also seid gewarnt!


Vimeo DirektLuckyDay, via kraftfuttermischwerk.de, via whudat.de

The Last 3 Minutes

Am Ende eines jeden Lebens ... wenigen Minuten, genaugenommen drei, vor der Schwelle zum Tod, soll das Leben wie ein Kurzfilm am inneren Auge vorbeihuschen. "The Last 3 Minutes" von Shane Hurlbut möchte genau diesen Moment einfangen. Und wenn ich das jetzt mal so sagen darf ... es ist ihm durchaus gelungen. Irgendwie ein schöner Gedanken, wenn das Leben einmal so enden sollte.


YouTube DirektLast3Minutes, via misterhonk.de

Alma

Rodrigo Blaas hat sich für ein Jahr von seinem Arbeitgeber Pixar eine kleine Auszeit gegönnt. Aber nicht um faul an irgendwelchen Stränden herumzuliegen, sondern um sein eigenes kleines Projekt etwas Leben einzuhauchen. Das Ergebnis heißt Alma und ist seit neuesten via Vimeo zu bestaunen ...

Between

Tim Bollinger hat mit "Between" einen wirklich grandiosen Kurzfilm geschaffen, der neben der Technik (Stop-Motion, Animationen) auch ein paar wirklich gruselige Szenen beinhaltet.

Pigeon: Impossible

"Pigeon: Impossible" zeigt den jungen Geheimagenten Walter, der bei seinem ersten Job an eine ziemlich hartnäckige und gemeine Taube gerät. Wirklich übel diese Viecher.

Ein wunderschöner Kurzfilm den Lucas Martell da fabriziert hat. Wobei ich schon sagen muss, das ich 5 Jahre Produktionszeit für zirka 6 Minuten Film schon ein wenig "too much" finde. Nun ja, dafür kann sich das Ergebnis dann auch wirklich sehen lassen.

The Horribly Slow Murderer with the Extremely Inefficient Weapon

"The Horribly Slow Murderer with the Extremely Inefficient Weapon" ist eine Art Trailer für einen neunstündigen Film ... ja, es kann durchaus etwas dauern bis man jemanden mit einem Löffel zur Strecke gebracht hat. Trotzdem durchaus witzig.

Lift

Filmmaker Marc Isaacs sets himself up in a London tower block lift. The residents come to trust him and reveal the things that matter to them creating a humorous and moving portrait of a vertical community.
Wie sieht eigentlich der Tag eines Fahrstuhls aus? Vermutlich bestehend aus diversen Hochs und Tiefs ... gut, lassen wir das ... ist noch ein wenig früh.

Am einfachsten wäre es, wenn ihr euch den Kurzfilm (25 Minuten) von Marc Isaac anschaut. Es ist dann doch etwas interessanter, als das Thema zunächst vermuten lässt.

Handy am Steuer

Dieser Clip wird an englischen Schulen als Lehrvideo gezeigt und soll den Jugendlichen vor Augen führen wie schnell ein Unfall passieren kann. Wobei ich allerdings denke, das wir mittlerweile schon so sehr abgestumpft sind, das wohl nur noch ein Gang in die Pathologie etwas bringt.

This is me

Alles Gute kommt von oben ... nun ja, vielleicht nicht immer. Sam Arthur zeigt uns in seinem fantastischen Kurzfilm "This is me" welche Gefahren so hoch über uns lauern.
Bertie is in a coma whilst his wife enjoys the high life. Witness the rise and fall of this couple living under the Heathrow airport flight path. Based on a real phenomenon airlines would rather we didn't know about, this film is a little thing with a lot of impact.