Skip to content

Nerdkram #3

Foxit Reader 3.3
Der kostenlose und vor allem schnelle PDF Reader ist gerade in Version 3.3 erschienen. Geschraubt wurde hauptsächlich an der Sicherheit (Secure Trust Manager), aber auch ein paar Bugs fielen dem Versionssprung zum Opfer. Für Freunde der deutschen Sprache ... zurzeit gibt es die aktuelle Ausgabe des Programms leider nur in einer englischen Version. [via golem.de]

Hot Corners
Für die Apfel essende Fraktion dürfte das ein alter Hut sein, aber der durchschnittliche Windowsuser hat davon vermutlich noch nichts gehört. Die Idee hinter Hot Corners ist es die Bildschirmecken mit möglichen Aktionen zu hinterlegen. Soll heißen, wenn der Mauszeiger in die linke obere Ecke des Bildschirms wandert, wird beispielsweise der Browser gestartet. Alternative maComfort. [via stadt-bremerhaven.de]

Desktop Google Reader
Tja, wie der Name schon sagt ... der Desktop Google Reader bringt Googles Online Dienst auf den Desktop. Mit an Bord hat das Tool auch eine Benachrichtigungsfunktion, die sich platzsparend im Systray einnistet. Wobei sich mir durchaus die Frage stellt, hat die Menschheit darauf gewartet? [via lifehacker.com]

timeEdition
Zeiterfassung leicht gemacht und das für alle Plattformen (inkl. portable). Einfach installieren (oder auch nicht) und Kunde, Projekt und Tätigkeit definieren. Anschließend nur noch den Aufnahme-Button betätigen und jede Minute wird dank timeEdition erfasst.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen