Skip to content

Ubuntu: Hardwaretausch

In dieser Woche hat sich seit langem mal wieder ein Server in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Damit das Gerät wieder schnell einsatzfähig ist, haben wir einfach die Platten genommen und in die Ersatzmaschine gepackt. Der Bootvorgang sah wirklich vielversprechend aus ... bis, ja bis zum starten des Netzwerks. Also auf zur Fehlersuche und das am frühen Morgen.

lspci |grep net
Gut, die Karten sind erkannt worden.

lsmod
Treiber ist auch da.

ifconfig -a
Ahhh, ganz toll. Die Interfaces hießen nicht eth0 und eth1, sondern eth2 und eth3. Udev, ich hasse udev.

Also, folgende Datei muss editiert werden ...
vi /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules
... und dort alle "SUBSYSTEM" raus löschen.

Ein abschließender Reboot und siehe da das Netzwerk funktioniert wieder völlig problemlos.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen